Viversum Erfahrungen

Ähnlich wie bei allen anderen Anbietern gibt es auch bei Viversum ein Gratisgespräch. Die Anmeldung auf dem Internetportal des Anbieters war problemlos. Die Internetseite wirkt modern und übersichtlich. Als interessierter Kunde gibt man seine persönlichen Daten im Login-Feld ein. Dazu gehören neben dem Namen das Geburtsdatum und eine Telefonnummer für den Rückruf. Bei der Eingabe der Postleitzahl öffnet sich automatisch der Ort, der Kunde muss nun nur noch seine Straße wählen. Wie bei allen anderen Anbietern müssen auch hier die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung bestätigt werden. Nach der erfolgreichen Anmeldung gibt es kurze Zeit später eine Mail mit einem Bestätigungslink. Nun sind wir bereit für das Gratisgespräch.

Schnell zum Gratisgespräch

Mit unseren Zugangsdaten loggen wir uns auf der Internetseite von Viversum ein. Sofort werden uns alle frei verfügbaren Berater angezeigt. Intuitiv hat unser Testkunde eine Beraterin ausgewählt. Er klickt auf den Button „jetzt anrufen“. Anschließend öffnet sich eine neue Seite, auf der das Gratisgespräch angekündigt wird. Nach einigen Augenblicken klingelt das Telefon. Unser Testkunde nimmt das Gespräch an. Eine Frauenstimme erklärt ihm, dass nun das Gratisgespräch beginnt. Um die Verbindung zur Beraterin herzustellen, werden wir aufgefordert, die Taste 1 zu drücken. Außerdem werden wir darauf hingewiesen, dass für dieses Gespräch keine Kosten anfallen. Kurze Zeit danach meldet sich unsere Beraterin.

Die Beraterin wirkt sehr freundlich, unser Testkunde bestellt wie bei allen anderen Testanrufen auch einen sogenannten Rundumblick. Das bedeutet, es geht um die Themen Partnerschaft, Job und Finanzen. Allerdings weist uns die Beraterin darauf hin, dass dafür diese 15 Minuten nicht ausreichen, der Kunde solle doch bitte ein konkretes Thema auswählen. Unser Testanrufer entscheidet sich für die Selbstständigkeit. Die Beraterin bittet ihn, sich auf das Thema zu konzentrieren, mischt die Lenormandkarten und erwartet ein Stopp. Nachdem der Testkunde die Frage beantwortet hat, in welcher Branche er selbstständig ist, beginnt die Beraterin mit der Interpretation des Kartenbildes. Allerdings kann unser Testkunde mit den Angaben nicht allzu viel anfangen. Seinen nett gemeinten Hinweis beantwortet sie mit den Worten, dass dies ja alles erst geschehe und die Vorhersage für ihn deshalb noch nicht greifbar sei. Unseren Testkunden überzeugt das allerdings nicht.

Chinesische Metaphysik

Weil nun doch noch genügend Zeit ist, fragt unser Testkunde, ob demnächst ein Wohnortwechsel ansteht. Laut Kartenbild, sagt die Beraterin, steht kein Umzug an. Nun wechselt sie in die chinesische Metaphysik. Sie fragt nach dem Geburtsdatum und der Geburtszeit. Anhand dieser Angaben erklärt sie, dass ein Umzug im Juli, Oktober oder Januar ansteht. Sie vermutet Oktober. Ganz zum Schluss fragt unser Testkunde dann doch noch nach dem Stand der Partnerschaft. Die Beraterin macht das Thema Sturheit zum Mittelpunkt der Beziehung. Unser Testkunde ist davon ein wenig überrascht.

Zwei Minuten vor Ende der 15 Gratisminuten informiert uns eine Frauenstimme, dass das Gespräch gleich endet. Die Beraterin bietet Freiminuten an, um die Beratung später fortsetzen zu können. Beraterin und Testkunde verabschieden sich mit freundlichen Worten und beenden das Gespräch. Wenige Minuten später erhält der Testanrufer eine Mail mit den sieben Freiminuten, die innerhalb von zehn Tagen eingelöst werden müssen. Außerdem geht auf unserem Kundenaccount bei Viversum eine Mail ein, in der sich die Beraterin in Erinnerung bringt. Sie weist darauf hin, dass wir benachrichtigt werden, sobald sie online und verfügbar ist. Klar ist, sie möchte uns weiterhin beraten, denn ab jetzt wäre jedes weitere Gespräch – abgesehen von den Freiminuten – kostenpflichtig.

Nur eine Stichprobe

Unser Fazit: Das Gespräch war freundlich, die Verbindung war stabil. Die Angaben der Beraterin haben sich allerdings nicht immer mit der Lebenswirklichkeit unseres Testanrufers gedeckt. Dabei sollte man jedoch beachten: Auch dieser Testanruf stellte lediglich eine Stichprobe dar und sagt nichts über die Qualität von Viversum insgesamt aus. Wer nach dem Gratisgespräch später eine ausführliche Beratung haben möchte, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Viversum ist im Vergleich mit den anderen Anbietern mit einem Minutenpreis von bis zu 5,08 € am teuersten.