Tarot Liebe und Beziehung

Zuletzt aktualisiert: 15.10.2020

Der Anbieter viversum hat uns in Sachen Privatsphäre und Vertrauen, kostenlose Mitgliedschaft und qualifizierte Berater am meisten überzeugt. Ob Sie sich für Wahrsagerei, Channeling, Tarot oder für Astrologie interessieren – bei diesem Anbieter finden Sie zu jeder Beratungsmethode ausführliche Informationen und ausgebildete Experten.

Seelenverwandte, Lebensgefährten, Dualseelen, karmische Verbindungen – wenn es um Liebe und Partnerschaft geht, kann man manchmal schon ganz schön durcheinander kommen. Zum Glück gibt es die Tarotkarten. Denn sie bieten einen fantastischen Einblick in das, was unser Liebesleben für uns bereithält. Nun stellen wir uns vor, wir haben unseren Herzensmann oder unsere Herzensfrau im Visier. Wir haben jemanden kennengelernt und möchten wissen, ob wir eine gemeinsame Zukunft haben.

Gegenwart und Aufgabe für die Zukunft

Unser Beziehungstarot mit drei Karten beleuchtet die Gegenwart und die Zukunft Ihrer Beziehung. Es ist eher ein Orakel der Liebe als ein Liebeshoroskop. Einer der wichtigsten Unterschiede zwischen Horoskop und Tarot besteht darin, dass das Tarot nicht versucht, die Zukunft vorherzusagen. Vielmehr geht es darum, das ans Tageslicht zu bringen, was bereits im Verborgenen angelegt ist. Wenn Sie das Tarot der Liebe legen und deuten, sollten Sie allen Karten immer die gleiche Bedeutung beimessen. Oft sind wir versucht, nur das Positive zu finden, aber man sollte auch das gemeinhin als negativ Bezeichnete im Blick haben. Eines sollte auch klar sein: Tarotkarten können ein ausgezeichneter Berater sein, sie sind ein wunderbares Hilfsmittel. Aber diese Karten sollten niemals unsere Gefühle ersetzen oder unsere Handlungen bestimmen.

Wir wollen nun anhand eines Beispiels zeigen, wie man das Tarot in Sachen Liebe und Beziehung deuten kann. Dafür legen wir uns ein Deck mit den 78 Tarotkarten fächerartig auf den Tisch. Nun ziehen wir intuitiv drei Karten. Dabei kann man nichts falsch machen, folgen Sie einfach Ihrer inneren Stimme, greifen Sie zu und legen Sie drei Karten nebeneinander. Nun geht es darum, diese drei gezogenen Karten zu interpretieren.

Erste Karte: Kennen sich unsere Seelen bereits?

Die Karte in dieser Position gibt Ihnen einen Einblick in Ihre Übereinstimmung untereinander. Es ist ein Trugschluss, dass jeder, dem Sie begegnen, eine göttliche Verbindung ist. Das bedeutet nicht, dass es in Ihrem Leben keinen Sinn für Sie gibt. Es ist selten, jemanden zu treffen, den Ihre Seele bereits kennt. Sollten sich die Seelen bereits kennen, dann kann diese Tarotkarte ein Hinweis darauf sein, dass Sie auf diese Verbindung achten müssen. Allerdings muss nicht jede Seelenverbindung immer mit Herz und Liebe und Blumen verbunden sein. Manchmal kommen diese Verbindungen aus Ihrer Vergangenheit und sind ein Test, um zu sehen, wie weit Sie inzwischen gekommen sind und wie Sie die Lernaufgaben gemeistert haben. Nicht jede Seelenverbindung ist liebevoll und gütig.

Zweite Karte: Soll ich in diese Beziehung investieren?

Auch wenn eine Beziehung möglicherweise nicht von Dauer ist oder es sich nicht immer lohnt, um sie zu kämpfen, sollte sie dennoch wird früh genug sein, um Zeit zu investieren. Was können Sie daraus lernen? Wie können Sie wachsen? Dies sind wichtige Fragen, Fragen, die diese Karte in Ihrem Tarot-Liebeslesen möglicherweise beantwortet. Wenn Sie Ihre Zeit in die Beziehung investieren, sind Sie bereit, sich der göttlichen Energie zu öffnen und die Erfahrungen zu machen, die Sie machen sollen. Du hast freien Willen. Sie können sich aus der vielversprechenden Lektion zurückziehen oder aber sich in diese Verbindung begeben. Die Karten werden Ihnen raten, was zu tun ist, aber am Ende des Tages liegt es an Ihnen, die Entscheidung zu treffen und mit den positiven oder negativen Konsequenzen des von Ihnen gewählten Weges zu leben.

Dritte Karte: Wie sieht die Zukunft aus?

Nun kommen wir zur wichtigsten Sache. Die Tarotkarte in dieser Position gibt Ihnen einen Hinweis darauf, was noch kommen wird. Natürlich spielen viele Faktoren eine Rolle, und wenn Sie diese Legung durchführen und die Karten danach sofort wieder legen (lassen), können Sie ein völlig anderes Ergebnis erzielen. Warum? Da die erste Lesung Ihnen einige Kenntnisse vermittelt hat, hat sie Ihr Bewusstsein verändert. Es geht immer um Energie, es geht letztlich um Quantenphysik. Wichtig ist, dass Sie der Legung vertrauen. Auch wenn dies eine vollkommen positive Karte ist, bedeutet dies nicht, dass diese Beziehung ein Volltreffer ist, der direkt aus dem Paradies auf Sie zugekommen ist. Alle Beziehungen müssen beachtet werden. Wenn beide Partner nicht gleichermaßen Rücksichtnahme und Respekt investieren, die Beziehung immer noch schneller enden als Sie sich das vorstellen können. Und bitte machen Sie sich keine Sorgen, wenn dies eine negative Karte sein sollte. Dies bedeutet nicht, dass Ihre Beziehung zum Scheitern verurteilt ist. Es bedeutet, dass noch viel zu tun ist, wenn es dauern und gedeihen soll. Sind Sie beide bereit, sich anzustrengen? Diese Frage müssen Sie für sich selber beantworten

Möglich ist es natürlich auch, dass sie aus dem Kartendeck nur eine einzige Karte ziehen. Diese sollten Sie dann ganz besonders beachten. Vorher sollte außerdem klar sein, welche Frage sie tatsächlich beantwortet haben möchten. Welche Frage das ist, ist natürlich Ihnen überlassen. Allerdings ist es gut, wenn sie möglichst konkret ist. Folgende Fragen sind denkbar:

  • Was muss ich tun, damit unsere Beziehung wieder liebevoller wird?
  • Was denkt mein Seelenpartner über mich, empfindet er tatsächlich Liebe?
  • Woran liegt es, dass wir uns momentan aus dem Wege gehen?
  • Warum fehlt mir momentan das sexuelle Verlangen nach meinem Partner?
  • Empfindet mein Partner für mich mehr Freundschaft oder ist es wirklich wahre Liebe?
  • Welche Aufgabe muss man Partner erfüllen, damit unsere Beziehung wertvoller wird?

Solche und viele andere Fragen sind möglich. Bevor Sie die Karte aus dem Kartendeck ziehen, sollte natürlich klar sein, welche Frage Sie stellen wollen. Konzentrieren Sie sich bitte konkret auf diese Fragestellung. Schließen Sie die Augen, wandern Sie mit ihrer linken Hand (intuitive Hand) über das auf dem Tisch liegende, aufgefächerte Kartendeck. Es gibt keinen falschen Augenblick, um zuzugreifen. Nehmen Sie eine Karte, egal ob von links, ihr in der Mitte oder rechts, man kann nichts falsch machen. Atmen Sie tief ein und decken Sie die Karte auf. Nun geht es an die Deutung. Dabei kann Ihnen selbstverständlich ein versierter spiritueller Lebensberater helfen. Oder aber Sie nutzen unser Online-Angebot.