Tarot Liebe

Zuletzt aktualisiert: 21.10.2020

Der Anbieter viversum hat uns in Sachen Privatsphäre und Vertrauen, kostenlose Mitgliedschaft und qualifizierte Berater am meisten überzeugt. Ob Sie sich für Wahrsagerei, Channeling, Tarot oder für Astrologie interessieren – bei diesem Anbieter finden Sie zu jeder Beratungsmethode ausführliche Informationen und ausgebildete Experten.

Die Tarotkrten sind ein wunderbares Werkzeug, um in Liebes- und Beziehungsfragen Klarheit zu bekommen. Wir haben damit die Chance, den aktuellen Status unserer Beziehung zu klären. Wir können prüfen, ob es Probleme mit dem Partner gibt. Wir können herausfinden, was wir beachten müssen, um künftige Beziehungsprobleme zu vermeiden. Auch kann die Legung der Tarotkarten Ihnen helfen, die wahre Liebe zu finden. Finden Sie heraus, ob die Dinge in Bezug auf Liebe und Romantik gut oder eher schlecht aussehen. Das Liebes-Tarot soll dabei nicht nur den Verlauf einer möglichen Beziehung oder Partnerschaftsvorhersagen, vor allem geht es um Gefühle und Ängste, die damit einhergehen können. Alles liegt im Unterbewussten bereits verborgen, die Karten sorgen dafür, dass es an das Tageslicht kommt.

Das Licht überstrahlt den Schatten

Was passiert denn, wenn sich zwei Menschen begegnen und tatsächlich ineinander verlieren? Gerade zu Beginn sind es die berühmten Schmetterlinge im Bauch, die mögliche Schwächen und Probleme übertünchen. Das Licht überstrahlt alles und weit und breit ist kein Schatten zu sehen. Mögliche Krankheiten, Charakterschwächen oder Defizite beim Partner blenden wir liebevoll aus. Dabei kommen viele Menschen aus einer früheren Partnerschaft, bei der offensichtlich Fehler gemacht worden sind, sonst wäre die Partnerschaft ja beständig geblieben. Diese Fehler, die dort möglicherweise gemacht wurden, bringen die neuen Partner in unserer Beziehung mit. Sie haben sich nicht in Luft aufgelöst. Und nun glauben wir, wenn wir uns neu verliebt haben, erst ewig eitel Sonnenschein. Dem ist leider nicht so.

Um wirklich Klarheit zu bekommen und trotz heißer Liebesnächte einen kühlen Kopf zu bewahren, nutzen wir das Liebes-Tarot. Es ist dafür da, dass wir zum Realismus zurückkehren, denn der wird gerne mal verlassen, wenn Emotionen, Gefühle und Liebe die Oberhand gewonnen haben. Mit einer Legung speziell zum Thema Liebe finden wir heraus, was uns bewegt, was den Partner bewegt und wie sich die Beziehung entwickeln wird.

Beispiele für Fragen ans Liebes-Tarot

Welches Thema steht gerade zwischen mir und meinem Partner?

Wie steht er/sie zu mir?

Was sind meine eigenen Gefühle für ihn/sie?

Was kann ich für eine Beziehung mit ihm/ihr tun?

An welchem Punkt befindet sich unsere Beziehung momentan?

Was hilft mir weiter, um eine erfüllte Psrtnerschaft zu erreichen?

Welche Aussichten hat unsere Liebe?

Worauf sollte ich im Umgang mit ihm/ihr achten?

Dabei sollten Sie aber unbedingt beachten, dass nicht die einzelnen Karten hier die Antwort geben, sondern ihr Zusammenspiel bringt die entscheidende Aussage. Versuchen Sie daher, die  verschiedenen Bedeutungen zu einer Gesamtaussage zusammenzufassen. Das hängt natürlich auch vom jeweiligen Legesystem ab.

Die Antwort des Liebestarots kann vielfältig sein. Oft scheint die Bedeutung auf den ersten Blick klar – was bereits hilfreich ist. Es kann aber auch sehr hilfreich und teilweise sogar entscheidend sein, den Blickwinkel zu ändern. Versuchen Sie, weitere Aspekte und Deutungsmöglichkeiten zuzulassen. Diese weiterführende Analyse kann dann sogar noch tiefer führen und weitere neue Impulse und Erkenntnisse bringen. Es ist also nicht schlecht, sich ein bisschen Zeit zu nehmen.

Liebes-Tarot zeigt Tendenzen

Genauso wichtig sind aber auch diese Hinweise:  Das Liebestarot beantwortet keine Fragen nach konkreten Namen, Daten, Orten oder Zeitpunkten. Es kann Ihnen weder die Lottozahlen, noch den Namen Ihres zukünftigen Partners oder das Datum Ihrer Hochzeit nennen. Das wäre wirklich der sprichwörtliche Blick in die Glaskugel und wäre unseriös. Denn das Tarot ist keine Wunderwaffe. Die Karten sind wie wir und alles andere um uns herum Energie. Wenn wir die Karten legen oder legen lassen, verbindet sich unsere universelle Energie mit der universellen Energie der Karten. Werden sie gelegt, machen sie das sichtbar, was im Unbewussten bereits tief verankert ist. Deshalb bieten Tarotkarten auch in Fragen von Liebe und Partnerschaft lediglich eine Tendenz, sie können Hinweise geben, sie sind aber kein Allheilmittel, um genau vorzuschreiben, was zu tun ist. Das wäre übrigens sehr schlimm, denn das hieße in letzter Instanz, dass wir unserem Schicksal hoffnungslos ausgeliefert wären und nichts tun könnten, um es zu ändern.